Weihnachtsbäckerei

Home | Rezepte | Tipps | Geschichten | Links | Kontakt | Inhalt

Tipps

+Aufbewahrung
+Praktische Backgeräte
+Teig für Teig
+Zubereitung
-Zutaten
    Butter & Co.
    Die Zutaten
    Eier
    Früchte
    Gewürze
    Marzipan
    Mehl
    Nüsse, Kerne und Co.
    Schokolade und Marzipan
    Süße
    Triebmittel

Triebmittel

Vor allem schwere Teige, aus denen später einmal lockere Plätzchen werden sollen, brauchen Hilfe beim Backen - wie etwa der Rühr- oder der Lebkuchenteig. Manche dieser Triebmittel wirken erst beim backen, andere bereits im Teig - gemeinsam ist ihnen in jedem Fall, dass sie den Teig durch Gärung aufpumpen.
Das gebräuchlichste Triebmittel ist Backpulver, das vor allem in Rührteigen verwendet wird. Es muss mit Mehl vermischt werden, damit es sich gut im Teig verteilt - und der sollte nach dem Verkneten möglichst bald gebacken werden. Hirschhornsalz ist eher zur Lockerung flacher, süßer Gebäcke geeignet denn als echtes Triebmittel, da es in zu großen Mengen einen unangenehmen Beigeschmack entwickelt. Pottasche wird mit Flüssigkeit angerührt und vor allem Lebkuchenteigen zugegeben. Die eigentliche Treibarbeit erledigt Pottasche im rohen Teig, weswegen Lebkuchenteige mindestens einen Tag ruhen sollten. Ein in der Plätzchenbackstube eher seltenes Triebmittel ist Hefe. Tipps zum Umgang finden Sie unter dem Stichwort Hefeteig.

10.09.2000 Weihnachtsbäckerei (edeltraud@weihnachtsbaeckerei.com)

Bücher


Das spezielle Backbuch für Plätzchen, Lebkuchen und Konfekt. Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie.
Preis: EUR 15,50

In diesem Plätzchenbackbuch findet man viele neue Varianten für die weihnachtliche Zeit, aber auch für die restliche Zeit des Jahres.
Preis: EUR 8,90