Weihnachtsbäckerei

Home | Rezepte | Tipps | Geschichten | Links | Kontakt | Inhalt

Tipps

+Aufbewahrung
+Praktische Backgeräte
+Teig für Teig
+Zubereitung
-Zutaten
    Butter & Co.
    Die Zutaten
    Eier
    Früchte
    Gewürze
    Marzipan
    Mehl
    Nüsse, Kerne und Co.
    Schokolade und Marzipan
    Süße
    Triebmittel

Früchte

Sie geben Gebäck saftige Süße und halten es zugleich länger frisch - die getrockneten und kandierten Früchte. Bei den Trockenfrüchten kommen an erster Stelle die getrockneten Trauben wie Sultaninen, die kleinen Korinthen und die Rosinen. Sie werden vor dem Backen gut mit kaltem Wasser abgespült und trockengetupft. Ebenfalls beliebt in Weihnachtsgebäck: getrocknete Feigen, Aprikosen, Äpfel, Pflaumen und Birnen. Letztere werden über Nacht eingeweicht, da sie besonders hart getrocknet sind.
Die bekanntesten kandierten, also in Zucker gekochten und gezogenen Früchte sind Orangeat und Zitronat aus der Schale von Zitrusfrüchten sowie Belegkirschen. Aber auch Ananas, Mango oder Papaya werden kandiert angeboten, ebenso Rosen- oder Veilchenblätter. Zwei fruchtige Klassiker kommen aus dem Glas: Aprikosenkonfitüre zum Glasieren von Gebäck, und das Johannisbeergelee für Füllungen.

09.09.2000 Weihnachtsbäckerei (edeltraud@weihnachtsbaeckerei.com)

Bücher


Das spezielle Backbuch für Plätzchen, Lebkuchen und Konfekt. Ausgezeichnet mit der Silbermedaille der Gastronomischen Akademie.
Preis: EUR 15,50

In diesem Plätzchenbackbuch findet man viele neue Varianten für die weihnachtliche Zeit, aber auch für die restliche Zeit des Jahres.
Preis: EUR 8,90