Weihnachtsbäckerei


Rezepte

neues Rezept hinzufügen neues Rezept hinzufügen
Rezept suchen Rezept suchen
  


+Butterplätzchen und Mürbteig
+Eigebäck
+Für Diabetiker
+Getränke
+Gewürzgebäck
+Hefegebäck
-Honigkuchen und Lebkuchen
    Apfellebkuchenglöckchen
    Berliner Brot
    Einfache Elisenlebkuchen
    Elisenlebkuchen Foto vorhanden
    Elisenlebkuchen
    Feine Haselnusslebkuchen Foto vorhanden
    Glasierte Lebkuchen
    Lebkuchen
    Lebkuchen (fein)
    Lebkuchen vom Blech
    Lebkuchenbrot
    Lebkuchenhaus Foto vorhanden
    Lebkuchenkipferl
    Lebkuchenkipferln
    Lebkuchenwürfel
    Nürnberger Lebkuchen
    Nürnberger Lebkuchen Foto vorhanden
    Regensburger Lebkuchen Foto vorhanden
    Weiße Lebkuchen
+Makronen und Marzipangebäck
+Spezialitäten


Apfellebkuchenglöckchen


Zutaten:

Teig:
300 g Honig
50 g Zucker
1 Tl. Hirschhornsalz
200 g Weizenmehl
120 g Roggenmehl
1 Tl. Pottasche
1 Eigelb
2 Tl. Zimt; gemahlen
1 Tl. Kardamom; gemahlen
1 Tl. Piment
3 El. Apfelbrand
20 g getrocknete Äpfel, gehackt
Mehl zum Ausrollen
Milch zum Bestreichen
Füllung:
1 El. getrocknete Äpfel, gehackt
2 El. Apfelbrand
80 g Marzipanrohmasse
1 1/2 El. Apfelgelee
Glasur:
400 g Bitterkuvertüre
zum Bestreuen:
50 g Pistazienkerne, grob gehackt


Zubereitungszeit: 120 Minuten
Kühlzeit: 2-3 Stunden
Backzeit: 10 Minuten





Für die Füllung die getrockneten, gehackten Äpfel im Apfelbrand einweichen.
Honig und Zucker in einem Topf bei milder Hitze langsam unter Rühren auflösen, nicht kochen und anschließend 2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.
Hirschhornsalz in wenig Wasser auflösen und zusammen mit dem Weizenmehl unter die Zucker-Honig-Mischung kneten. Das Roggenmehl, die ebenfalls in etwas Wasser aufgelöste Pottasche sowie die übrigen Zutaten unterkneten, den Lebkuchenteig 1 Stunde kalt stellen.
Für die Füllung die zerbröckelte Marzipanmasse mit dem Apfelgelee und den eingeweichten Trockenäpfeln zu einer glatten Masse verrühren.
Den Lebkuchenteig in kleinen Portionen auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 3 bis 4 mm dick ausrollen; mit einer Ausstechform 65 x 35 mm große Glocken ausstechen, sollte etwa 50 Stück ergeben.
Die Füllung in einen Spritzbeutel geben und auf die Hälfte der Teigglocken spritzen, dabei den Rand frei lassen. Die andere Hälfte der Teigglocken vorsichtig darauf legen und am Rand festdrücken. Die Glocken leicht mit Milch bepinseln.
Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Glocken vorsichtig darauf legen. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.
Auskühlen lassen, die Glasur zubereiten, die Glöckchen damit überziehen und mit den Pistazien verzieren.

Aufbewahrung:
Die Lebkuchen in eine Gebäckdose schichten, jede Schicht mit Pergamentpapier abdecken. Gut verschlossen aufbewahren: je länger die Lebkuchen lagern, umso würziger werden sie.

24.11.2000 Weihnachtsbäckerei (edeltraud@weihnachtsbaeckerei.com)

Bücher


In diesem Plätzchenbackbuch findet man viele neue Varianten für die weihnachtliche Zeit, aber auch für die restliche Zeit des Jahres.
Preis: EUR 8,90

Die Autoren haben die beliebtesten und berühmtesten Leckereien zusammengestellt und zum Nachbacken beschrieben.
Preis: EUR 9,90